Pressemitteilung

MWM bietet mit der EmiBox ein zuverlässiges, neues Lösungskonzept für die kontinuierliche Emissionsüberwachung zur Erfüllung der 44. BImSchV

Mannheim, 25.02.2020

Die im Juni 2019 in Kraft getretene 44. Bundesimmissionsschutzverordnung (44. BImSchV) legt geänderte Grenzwerte und verschärfte Abgasnormen für Neuanlagen fest. Zudem müssen Bestandsanlagen zukünftig definierte Grenzwerte kontinuierlich messen und Überschreitungen dokumentieren. Die Verordnung gilt verpflichtend für alle Betreiber ab der Einführung des Gesetzes.

Bei der Überschreitung der festgelegten Grenzwerte muss eine Alarmmeldung visualisiert und dokumentiert werden. Jeder Alarm wird separat erfasst und für mindestens 365 Tage gespeichert. Für Anlagen der MWM Gasmotor-Baureihen TCG 3016, 3020, 2016, 2020 und 2032 in einem Leistungsbereich von 400 bis 4.500 kWel ist gemäß der Verordnung eine kontinuierliche Stickoxidüberwachung (NOx) und Tagesmittelwertbildung erforderlich. Zusätzlich muss die Abgastemperatur nach Katalysator überwacht und kontrolliert werden. Die allgemeinen Anforderungen für Staub betreffen die MWM Aggregate nicht, da sich diese unterhalb der Grenzwerte bewegen.

MWM EmiBox für Gasmotoren

Bei Klick auf diese Broschüre gelangen Sie auf die Digital Publishing-Plattform issuu.com. Auf dieser Website gelten die Datenschutzrichtlinien von issuu.

Alle Sprachen auf issuu: DE
Download PDF: DE

Technisches Lösungskonzept für Anlagen der MWM Gasmotoren

MWM bietet mit der MWM EmiBox für alle Gasmotoren ein Produkt zur kontinuierlichen Stickoxid- und Fehlerüberwachung an. Kern des Produktes ist ein Emissions-Monitor zur Alarm- und Datenspeicherung der Stickoxidwerte, Abgastemperaturen und eines weiteren 4-20mA Signals. Die Speicherung der relevanten Daten ist auf fünf Jahre ausgelegt und kann jederzeit über eine Visualisierungsoberfläche überwacht und lokal heruntergeladen werden. Darüber hinaus stehen parametrierbare Ausgänge zur Verfügung, die mit TEM/TPEM oder einer übergeordneten Steuerung zum Datenaustausch verbunden werden können.

Bestmöglicher Service und Gewährleistung eines zuverlässigen Anlagenbetriebs für MWM Kunden und Partner

Das Produkt kann ab sofort über ihr autorisiertes MWM Service Netzwerk bezogen werden. Auf Wunsch bietet der MWM Service auch ein Komplettpaket bestehend aus Installation, Wartung und der geforderten Verplombung von Katalysatoren an. Gerne berät Sie ihr zuständiger MWM Service mit weiterführenden Informationen.

Pressekontakt

Aljoscha Kertesz
Manager Communications
T +49 6 21/3 84 - 87 48
E A00aB00-A7A5Bc8A7AbB5cB67B93A1AfA4B61Bd1B99Ac

Frank Fuhrmann
Online Editor
Member of DPV / German Press Association
T +49 6 21/3 84 - 86 33
A00aB00-A7A5Bc8A7AbB5cB67B93A1AfA4B61Bd1B99Ac